Langzeitarbeitslosigkeit vermeiden (LAV)

Arbeitslose Personen, die von Langzeitarbeitslosigkeit bedroht sind

Maßnahme

Die Maßnahme unterstützt die Teilnehmenden durch intensive Aktivierung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen dabei, eine drohende Langzeitarbeitslosigkeit zu vermeiden.

Ziele

Dauerhafte berufliche Eingliederung und Vermittlung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung.

Zielgruppe

Arbeitslose Personen, die von Langzeitarbeitslosigkeit bedroht sind.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme an der Maßnahme „ind. LAV“ ist ein ALG I Restanspruch von mindestens 100 Kalendertagen und eine Zuweisung über die Agentur für Arbeit.

Zeitlicher Umfang

  • Die Maßnahmedauer beträgt mindestens einen und höchstens drei Monate.
  • Anwesenheitspflicht (Präsenzzeit) von mindestens zwei Tagen pro Woche.

Unser Angebot

  • Unterstützung bei der Verringerung bzw. Beseitigung individueller Vermittlungshemmnisse
  • Unterstützung und Analyse der individuellen Stärken und Ressourcen
  • Bewerbungscoaching
  • Unterstützung bei der Suche nach passgenauen Arbeitsstellen
  • Vermittlung berufsfachlicher Kenntnisse
  • Vermittlung in betriebliche Phasen
  • Begleitung bei Aufnahme einer versicherungspflichtigen
  • Beschäftigung
  • Stabilisierung der Beschäftigungsaufnahme bis zu sechs Monaten

Standorte

Bremen-Vegesack

Zur Standortübersicht